News Umwelt- und Naturschutz

„Rotmilan von Windrad zerstückelt“

Von Administrator

Die Hälften des Rotmilans lagen am Dienstagabend am Fuß der Windkraftanlage nahe der B 54. Die kurze Vegetation zieht die Vögel magisch an, da sie Mäuse hier gut sehen und erbeuten können. Außerdem herrscht für die Segler über der Wiese eine gute Thermik

Weiterlesen …

Infraschall – der Bumerang der Energiewende

Von Administrator

 "Ich fühle, was Du nicht hören kannst."  So beschreiben Anwohner gerade von Windkraftanlagen oft ihre Beschwerden, ausgelöst durch niederfrequente Geräusche (Infraschall).  Aber was ist die Ursache von Infraschall, welche Auswirkungen hat er auf Menschen, welche Normen regeln die erlaubten Schallemissionen und was ist der Stand der Wissenschaft auf diese Fragen?  Ein "Die Energiefrage"-Gastbeitrag von Dr. med Thomas Carl Stiller.

Weiterlesen …

„Windkraft macht krank“

Von Administrator

Die Holtseerin Dr. Susanne Kirchhof fordert deutlich höhere Abstände von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung.

...

Jede Kilowattstunde Strom, die nicht durch Kohle- und Kernkraftwerke, sondern durch Windkraft erzeugt wird, sollte ein Gewinn für die Natur darstellen. Was ist daran falsch?
Strom muss im Augenblick seiner Entstehung verbraucht werden. Der Windstrom wird nicht bedarfsgerecht erzeugt, sondern dann, wenn Wind weht. Das Stromnetz braucht Stabilität, um nicht zusammenzubrechen. Wind ist manchmal im Überfluss vorhanden, manchmal im Mangel. Um die Spannung im Netz aufrecht zu erhalten, müssten andere Stromquellen immer dann einspringen können, wenn kein Windstrom zur Verfügung steht. Auf der anderen Seite müssten diese anderen Stromquellen ebenso schnell vom Netz genommen werden können, wenn der Wind plötzlich wieder stärker wird.

Weiterlesen …

Alle drei Rotmilane wurden mit einem Streich vom Windrad in Scharfenberg erschlagen

Von Administrator

brilon-totallokal:  Man kann beim HSK auf die neuen Abstandsregeln verweisen. Es ist sinnlos! Sie gelten nach dem Verwaltungsgerichtshof München nunmehr als „allgemein anerkannter Standard“. Nach dem Bundesverwaltungsgericht entfällt damit der widersprechende NRW-Leitfaden. Im Kreishaus interessiert man sich weder für erschlagene Milane noch für den maßgebenden Artenschutzstandard. Statt dessen genehmigt man neue Vogel-Schredder-Maschinen auf dem Windsberg und Auf der Haar.

Weiterlesen …

Gerüchte um Riesen-Windräder beunruhigen Dortmunder Bürger

Von Administrator

Vielleicht handelt Herr Remmel doch in unserem Sinne und erzürnt auch die Bürger/innen in der Stadt. Wie sagte er noch in der Schützenhalle: "Die Wahl wird in den Städten gewonnen".

Dortmund. Mit der Idylle im beschaulichen Dortmund-Schnee könnte es bald vorbei sein: Ein riesiger Windpark soll entstehen. Die Bürger protestieren nun.

Weiterlesen …