News Energieerzeugung

Die Energiewende – ein sich anbahnendes Desaster? Interview mit Professor Vahrenholt

Von Administrator

Professor Dr. Fritz Vahrenholt, ehemaliger Umweltsenator in Hamburg, Begründer des Windradproduzenten REpower und Gründungsmitglied von RWE Innogy, dem erneuerbaren Ableger des Stromkonzerns RWE, war im Januar zu einem Vortrag vor dem englischen Unterhaus, dem House of Commons, über die deutsche Energiewende eingeladen. „Deutschlands Energiewende – ein sich anbahnendes Desaster“ hatten er seinen Vortrag vor den britischen Abgeordneten genannt.

Weiterlesen …

Was wäre, wenn wir alle elektrisch fahren würden?

Von Administrator

„Würden wir nun alle 60 Millionen Verbrennungsmotoren in Deutschland durch Batterien ersetzen und annehmen, dass jeder Fahrzeugbesitzer sein Auto nur alle zwei Tage für jeweils eine halbe Stunde auflädt; und nehmen wir weiterhin an, die Aufladevorgänge könnten durch ein smartes System gleichmäßig über die gesamten zwei Tage verteilt werden, so bräuchten wir sogar knapp 140 neue Kraftwerke oder 220 000 Windräder oder eine Fotovoltaikanlage von der Größe des Saarlands, um den zusätzlichen Strombedarf zu decken“

von Vince Ebert

Weiterlesen …

Windkraftgegner nach "Smalltalk" mit NRW-CDU-Chef Armin Laschet enttäuscht

Von Administrator

Stellt sich die Frage: "Wen sollen wir wählen?" Ohne klare Statements bekommt man keine Stimme!!!

Kirchveischede/Kreis Olpe. Er lächelte, schüttelte ein paar Hände, hörte kurz zu und nickte. Empfahl, einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Dann erklärte er, erstmal den Wahlsieg schaffen zu wollen – und schon war Armin Laschet, Fraktionschef und Spitzenkandidat der NRW-CDU, in der Schützenhalle Kirchveischede beim „Politischen Aschermittwoch“ verschwunden. Zurück blieben angesichts des "Smalltalk" rund 60 enttäuschte Windkraftgegner mit ihren Transparenten. Bei seiner Ansprache vor den Christdemokraten fand Laschet dann gewohnt deutliche Worte - auch zum Thema Windkraft.

 

Weiterlesen …

Nachmachen? Besser nicht.

Von Administrator

Am 23. Januar 2017 gibt das Handelsblatt die Einschätzung ausländischer Energiefachleute zur deutschen “Energiewende” wieder.

Skeptischer Blick auf Deutschland
Niemand hält es für realistisch, dass die deutsche Energiewende von einem anderen Land kopiert wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Weltenergierates in 42 Ländern. Die Umfrage liegt dem Handelsblatt exklusiv vor.

Weiterlesen …