Neuigkeiten

Beschwerdeverfahren gegen IWES
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Beschwerdeverfahren gegen IWES

Liebe Mitstreiter, sehr geehrte Damen und Herren,
es ist unstrittig, dass die Stromerzeugung aus Windkraft starken Schwankungen unterliegt. Die
daraus resultierenden Probleme wie Überschussstrom, Preisverfall an der Börse bis hin zu
sogenannten Negativpreisen sind hinlänglich bekannt. Dazu zählt auch die Verklappung von
überschüssigem Strom in die Netze unserer Nachbarn, die sich schon durch Stromsperren
gegen die Überflutung ihrer Netze an den Grenzen schützen.

Weiterlesen …

Plusminus bringt Licht ins Dunkel
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Plusminus bringt Licht ins Dunkel

Am 6. August 2015 sendet das ARD-Magazin Plusminus einen Bericht über die Verflechtungen zwischen dem BUND und der Windkraftlobby. In den ersten 20 Sekunden wird im Prinzip alles gesagt, was man zum Thema wissen muss:

Weiterlesen …

Bitte nicht mit Argumenten stören!

Weiterlesen …

Bitte nicht mit Argumenten stören!

Die Energiewende scheint in einer Krise zu stecken. Unsere Gastkommentare zu diesem Thema haben zu einer lebhaften Diskussion geführt. In seinem neuen Beitrag kritisiert der Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts (EWI) die Rhetorik des Jahrhundertprojekts.

Weiterlesen …

Windenergie-Anlagen: Kann man "unhörbaren" Schall hören?

Weiterlesen …

Windenergie-Anlagen: Kann man "unhörbaren" Schall hören?

Anwohner in der Nähe von Windenergie-Anlagen fürchten oft, dass die tiefen Töne, die Rotoren und die Luftströmung erzeugen, krank machen können. Doch kann man diesen sogenannten Infraschall tatsächlich hören? Ein internationales Expertenteam hat an der unteren Grenze des Hörfrequenzbereichs nachgemessen. Ihr Ergebnis unterstützt zum Teil die Argumente der Windkraft-Kritiker.

Weiterlesen …

EEG: Stromkunden auf die Barrikaden!

Weiterlesen …

EEG: Stromkunden auf die Barrikaden!

Der vermeintliche Klimaschutz ist ein politisches Verbrechen und wird weiterhin scheitern. Der CO2-Einfluss auf das Klima ist bis heute wissenschaftlich nicht belegt. Ein Aufruf gegen die Energiewende.

Weiterlesen …

Windpark-Plan in Neustädtlein: Der reine Horror für Hoteliers

Weiterlesen …

Windpark-Plan in Neustädtlein: Der reine Horror für Hoteliers

Bleiben scharenweise Gäste weg, wenn Windräder kommen? Das befürchtet die Hoteliersfamilie Meiser aus Neustädtlein - und hofft in ihrer "existenziellen Not" auf die Hilfe des Petitionsausschusses.

Weiterlesen …

"Technische Innenansichten der Energiewende"

Weiterlesen …

"Technische Innenansichten der Energiewende"

EUR ING Kurt Vetten berät in Köln mit seiner SME Management Stadtwerke und Regionalversorger sowie Industrie und Gewerbe in Energiefragen. Derzeit befasst er sich über konkrete Projektentwicklungen insbesondere damit, wie die »Erneuerbaren Energien« mit hohem Anteil in bestehende Energiesysteme eingebunden und dabei die Systemstabilität bzw. die Versorgungssicherheit gewährleistet werden können. Er kennt also die technischen Details der Stromversorgung und die Herausforderungen, die mit der »Energiewende« kommen.

Weiterlesen …

Blockaden gegen deutschen Strom Wie Deutschlands Energiewende die Nachbarn verärgert

Weiterlesen …

Blockaden gegen deutschen Strom Wie Deutschlands Energiewende die Nachbarn verärgert

Deutschlands Energiewende stößt in den Nachbarländern immer stärker auf Unmut. Bei sonnigem oder windigem Wetter wird hierzulande so viel Strom produziert, dass er nicht im Inland bleiben kann. Die Überschüsse müssen die Nachbarn in ihren Netzen auffangen. Tschechien, Polen, die Niederlande, Belgien und Frankreich leiden darunter - und wehren sich nun mit Strom-Blockaden.

Weiterlesen …

Der Flächenbedarf von Stromerzeugungsanlagen

Weiterlesen …

Der Flächenbedarf von Stromerzeugungsanlagen

Von Günter Keil

Die verschiedenen Techniken der Stromerzeugung beanspruchen auch außerordentlich unterschiedliche Flächen – Kraftwerks-Areale, Windparks, Biomasseanbau für eine Stromerzeugung usw. . Will man sie vergleichen, dann muss man einen Vergleichsmaßstab wählen, der aussagekräftige Ergebnisse ermöglicht.

Dieser Vergleichsmaßstab kann nur die Strommenge (in kWh, MWh etc. gemessen) sein, die eine Flächeneinheit der betr. Technik (in m2 oder auch Hektar gemessen) in einem Jahr erzeugt. In der unten gezeigten Tabelle sind die Ergebnisse der Berechnungen für konventionelle Kraftwerke und für die sog. erneuerbaren Energien zusammengestellt.

Weiterlesen …

Visualisierungen der Stadt Schmallenberg

Weiterlesen …

Visualisierungen der Stadt Schmallenberg

Hier finden Sie die Visualisierungen der Stadt Schmallenberg - die Winterberger Räder fehlen leider.

Weiterlesen …

Windkraft: Der große Schwindel
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Windkraft: Der große Schwindel

Die Sicht der Franzosen

Weiterlesen …

Infraschall von Windkraftanlagen - Beitrag in Spiegel TV Magazin am 07.06.2015
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Infraschall von Windkraftanlagen - Beitrag in Spiegel TV Magazin am 07.06.2015

Weiterlesen …

Vorwürfe aus Reihen der Windkraftgegner

Weiterlesen …

Vorwürfe aus Reihen der Windkraftgegner

Bad Fredeburg.   Schmallenberger Bürger zweifeln an Abbildungen der geplanten Anlagen. Der Bürgermeister verteidigt das Vorgehen der Stadt.

Die Spannung zwischen Windkraftgegnern und -befürwortern ist deutlich zu spüren gewesen, als Ingenieur Thomas Flaswinkel seine Arbeit erstmals öffentlich vorgestellt hat. Zusammen mit seinen Kollegen des SWO-Vermessungsbüros aus Borken hat er Bilder von möglichen Windenergie-Anlagen in Schmallenberg erstellt.

Weiterlesen …

Neue Aussichten für Schmallenberger Anwohner

Weiterlesen …

Neue Aussichten für Schmallenberger Anwohner

Schmallenberg.   Ingenieure bilden mögliche Windräder im Norden des Stadtgebiets ab.

Bracht-Knüppelhagen und Habichtscheid: So heißen die beiden Flächen im Norden des Stadtgebiets, auf denen sich in Zukunft Windräder drehen könnten. Doch bevor es so weit ist, stehen noch mehrere Gutachten und Planungsschritte an.

Weiterlesen …

Schwarzstorch steuert gegen Habichtscheid

Weiterlesen …

Schwarzstorch steuert gegen Habichtscheid

Schmallenberg.   Landschaftsplaner bewertet im Technischen Ausschuss Windkraft auf der Fläche am Habichtscheid kritisch. Weitere Themen diskutiert.

Eine Fülle von kleinen Einzelpunkten hat der technische Aussschuss und Betriebsausschuss in seiner jüngsten Sitzung diskutiert und beschlossen

Weiterlesen …

Schmallenberg wird zum Zentrum des Protests gegen Windräder

Weiterlesen …

Schmallenberg wird zum Zentrum des Protests gegen Windräder

Schmallenberg.   In Südwestfalen treffen sich Windkraftgegner aus NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz, um sich für die Energiedebatte mit Argumenten zu rüsten.

Naturdorf Bödefeld. So wirbt der kleine Ortsteil von Schmallenberg im Internet um Touristen. Von der Natur allerdings, so fürchtet man hier, könnte nicht mehr viel bleiben, wenn es so käme, wie im Regionalplan vorgesehen. 50 Windräder würden dann den Ort umgeben, sagt zumindest Michal Schift, Vorstandsmitglied des Naturschutzvereins Schmallenberg.

Weiterlesen …

„Stopp des Windkraft-Ausbaus“

Weiterlesen …

„Stopp des Windkraft-Ausbaus“

Stadtratsmitglieder zum Umdenken bewegen.

Die Bödefelder Windkraft-Gegner planen ihre bisher größte Veranstaltung: Morgen treffen sich Gleichgesinnte aus drei Bundesländern in der Schützenhalle, um sich Vorträge anzuhören und sich auszutauschen. Natürlich ist auch der Schmallenberger Verein für Umwelt- und Naturschutz dabei. Im Interview mit dieser Zeitung erklärt Vorstandsmitglied Markus Meyer, was er sich von dem Tag erhofft und was die weitere Strategie des Vereins ist.

Weiterlesen …

„Ziele nicht erfüllbar“

Weiterlesen …

„Ziele nicht erfüllbar“

Das NRW Bündnis Vernunftwende hatte am vergangenen Samstag in Kooperation mit dem Verein für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg zur länderübergreifenden Informationsveranstaltung in die Bödefelder Schützenhalle eingeladen. Eingeladene Landes- und Kommunalpolitiker aus NRW waren zum Bedauern der Organisatoren nicht erschienen.

Weiterlesen …

Anti-Windkraft-Treffen: "Jeglichen Ausbau stoppen"

Weiterlesen …

Anti-Windkraft-Treffen: "Jeglichen Ausbau stoppen"

Windkraftgegner aus mehr als 170 Bürgerinitiativen haben sich am Samstag (25.04.2015) im Sauerland getroffen. Der zunehmende Widerstand könnte sogar das Landesziel, bis 2020 15 Prozent des Stroms aus der regenerativen Energie zu beziehen, gefährden. Von Corina Wegler-Pöttgen

Windkraftgegner-Plakat

Weiterlesen …

Schmallenberg wird zum Zentrum des Protests gegen Windräder

Weiterlesen …

Schmallenberg wird zum Zentrum des Protests gegen Windräder

In Schmallenberg-Bödefeld haben sich die Windkraftgegner aus NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz versammelt.Schmallenberg wird zum Zentrum des Protests gegen Windräder

Foto: Sebastian Konopka

Schmallenberg. In Südwestfalen treffen sich Windkraftgegner aus NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz, um sich für die Energiedebatte mit Argumenten zu rüsten.

Weiterlesen …

Informationsveranstaltung 25.04.2015
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Informationsveranstaltung 25.04.2015

Informationsveranstaltung des NRW Bündnisses Vernunftwende in Kooperation mit dem Verein für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V.

 

Am Samstag, 25.04.2015 findet in der Schützenhalle Schmallenberg-Bödefeld eine große Informationsveranstaltung zum Thema Windkraft statt. Zusammen mit dem Landesbündnis Vernunftkraft Hessen (Interessenvertretung von ca. 80 Bürgerinitiativen), dem Landesverband Rheinland-Pfalz Energiewende für Mensch & Natur (ca. 40 BIs) lädt der NRW-Landesverband Vernunftwende (mehr als 50 BIs) ein.

Weiterlesen …

Informationsveranstaltung 25.04.2015
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Informationsveranstaltung 25.04.2015

Informationsveranstaltung des NRW Bündnisses Vernunftwende in Kooperation mit dem Verein für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V.

 

Am Samstag, 25.04.2015 findet in der Schützenhalle Schmallenberg-Bödefeld eine große Informationsveranstaltung zum Thema Windkraft statt. Zusammen mit dem Landesbündnis Vernunftkraft Hessen (Interessenvertretung von ca. 80 Bürgerinitiativen), dem Landesverband Rheinland-Pfalz Energiewende für Mensch & Natur (ca. 40 BIs) lädt der NRW-Landesverband Vernunftwende (mehr als 50 BIs) ein.

Weiterlesen …

Energiewende „völlig aus den Fugen geraten“

Weiterlesen …

Energiewende „völlig aus den Fugen geraten“

Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement übt scharfe Kritik an der Ausgestaltung der Energiewende. Es gebe nicht nur einen „Wende-Plan“, sondern siebzehn. Die Kosten seien „völlig aus den Fugen geraten“.

Weiterlesen …

Für Detlef Ahlborn ist die Energiewende längst gescheitert

Weiterlesen …

Für Detlef Ahlborn ist die Energiewende längst gescheitert

Detlef Ahlborn von der Initiative "Vernunftkraft" präsentierte sich als Mann der klaren Worte: "Die Energiewende ist schon lange gescheitert"

Weiterlesen …

Wenn Windkraft (über)reizt

Weiterlesen …

Wenn Windkraft (über)reizt

Neben der Störung des Nachthimmels durch rote Funkfeuer werden ein weithin reichender Schattenwurf der Rotoren auf die anliegenden Dörfer, Lärm sowie Beeinträchtigungen für den Vogelzug befürchtet.

Weiterlesen …

Schmutziger Irrtum

Weiterlesen …

Schmutziger Irrtum

Deutschland wird seine Klimaziele deutlich verfehlen – trotz vieler neuer Windräder und Solaranlagen. Wie konnte das geschehen?

Weiterlesen …

Wir haben uns geirrt bei der Energiewende

Weiterlesen …

Wir haben uns geirrt bei der Energiewende

„Die vielen neuen Windräder und Solaranlagen, die Deutschland baut, leisten nicht, was wir uns von ihnen versprochen haben. Wir hatten gehofft, dass sie die schmutzigen Kohlekraftwerke ersetzen würden, die schlimmste Quelle von Treibhausgasen. Aber das tun sie nicht.“

Weiterlesen …

Die brandgefährliche Macht des Öko-Kartells

Weiterlesen …

Die brandgefährliche Macht des Öko-Kartells

Aus der Graswurzelbewegung der 70er-Jahre ist ein doktrinärer, ökoindustrieller Komplex mit totalitären Zügen geworden. So ist eine abwägende Klima- und Naturschutzpolitik unmöglich.

Weiterlesen …

Fragerecht wiegt schwerer als Steuergeheimnis

Weiterlesen …

Fragerecht wiegt schwerer als Steuergeheimnis

In der Rheingau-Taunus-Gemeinde Heidenrod werden weiter Windräder aufgestellt. Nicht jedem gefällt das: Windkraftkritiker Matthias Bremser erstreitet vor Gericht die Auskunft zur Wirtschaftlichkeit von Rotoren der Gemeinde.

Weiterlesen …

Kritik an NRW-Plänen zur Windkraft

Weiterlesen …

Kritik an NRW-Plänen zur Windkraft

Wittgenstein. Bei ihrer Kritik an den Plänen der NRW-Landesregierung, ihrerseits Vorrangzonen für Windräder vorzugeben, bekommen die Wittgensteiner Kommunen jetzt Unterstützung. Von der Jungen Union in der Region.

Weiterlesen …

Der Sauerländer Heimatbund fordert eine Überarbeitung der Windkraftpläne der Bezirksregierung für das Sauerland.
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Der Sauerländer Heimatbund fordert eine Überarbeitung der Windkraftpläne der Bezirksregierung für das Sauerland.

Sauerland/Olsberg. Fachlich angemessene Lösungen, die im Dialog mit dem Bürger entwickelt werden, statt eines „Flächendiktats der Landesregierung“: Klare Worte findet der Sauerländer Heimatbund (SHB) in seiner Stellungnahme zu den Windkraft-Plänen der Bezirksregierung. Zudem fordert der Heimatbund den Regionalrat auf, den aktuellen Entwurf zu einem „Sachlichen Teilplan ,Energie‘ zum Regionalplan abzulehnen – und komplett zu überarbeiten.

 

Weiterlesen …

Windkraftanlagen entwerten Wohnimmobilien
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Windkraftanlagen entwerten Wohnimmobilien

Windkraftanlagen entwerten Wohnimmobilien – rot-grüne Energieträume dürfen nicht auf Kosten der Menschen durchgedrückt werden

Weiterlesen …

Windkraft: Starkes Signal

Weiterlesen …

Windkraft: Starkes Signal

Ein starkes Signal. So etwas hat es im bislang eher beschaulichen Sauerland noch nicht gegeben: eine ganze Region stemmt sich geschlossen gegen die überzogenen Windkraftpläne einer Landes- und Bezirksregierung.

Weiterlesen …

WDR-Stadtgespräch mit Minister Remmel in Bödefeld
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

WDR-Stadtgespräch mit Minister Remmel in Bödefeld

Der WDR veranstaltet am Mittwoch, 14.01.2015 um 19:00 Uhr in der Schützenhalle Bödefeld (!!!) eine Podiumsdiskussion zum Thema Windkraft.

Weiterlesen …

Einspruch Regionalplan
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Einspruch Regionalplan

Liebe Mitglieder, liebe am Thema Windkraft Interessierte(n),

viele haben es in den vergangenen Wochen schon gelesen: Der Regionalplan (Sachlicher Teilplan „Energie“) wird uns mit Windrädern "zupflastern". Selbst die Grundstückseigentümer dürften über das Ausmaß erschüttert sein.

Der VfUNS e.V wird dagegen mit vielen anderen Bürgerinitiativen Einspruch einlegen. Allerdings ist diese Maßnahme nicht ausreichend. Alle, die die Pläne der Bezirksregierung verhindern wollen, müssen einen Einspruch in Schriftform abgeben.

 

Weiterlesen …

Vortrag Dr. Nicolai Ziegler

Weiterlesen …

Vortrag Dr. Nicolai Ziegler

Ein Video: Alles sehr kompakt zusammengefasst!

Weiterlesen …

Ein langer Abstieg

Weiterlesen …

Ein langer Abstieg
REPOWERING Immer größere Windkraftanlagen wachsen im Rekordtempo in den Himmel. Familie Hogeveen leidet unter den Schallwellen, die so ein Riesenwindrad verbreitet

Weiterlesen …

Schulterschluss als hilfreiche Unterstützung

Weiterlesen …

Schulterschluss als hilfreiche Unterstützung

Kirchrarbach. Unter dem Motto „Zahlen, Daten, Fakten“ hatte der Verein für Umwelt- und Naturschutz in Zusammenarbeit mit den Bürgern für Schmallenberg (BFS) in die Schützenhalle Kirchrarbach eingeladen. Knapp 200 Gäste waren gekommen. Als Gastredner konnte der Ingenieur und Landratskandidat der SPD, Reinhard Brüggemann, gewonnen werden. Als ausgewiesener Fachmann in diesem Bereich schließt er u.a. Windräder an das vorhandene Stromnetz an.

Weiterlesen …

Storchennest zerstört Bödefelder Verein erstattet Anzeige

Weiterlesen …

Storchennest zerstört Bödefelder Verein erstattet Anzeige

Bödefeld/Bestwig. Der Streit um die Windkraft nimmt zu: In Untervalme - dem Grenzgebiet zu Bödefeld - ist bei der Durchforstung eines Waldstückes ein Schwarzstorchennest zerstört worden.

Weiterlesen …

Artenschutzgutachten auch für zweite Fläche bei Bödefeld

Weiterlesen …

Artenschutzgutachten auch für zweite Fläche bei Bödefeld

Schmallenberg. Für die zweite potentielle Windkraftfläche im Stadtgebiet – den Habichtsscheid bei Bödefeld – soll nun auch vorzeitig das Artenschutzgutachten erfolgen. In dem Fall haben die Eigentümer der Grundstücke aber nicht ausdrücklich den Wunsch geäußert. Anders war das bei der Fläche Bracht/Knüppelhagen (Kirchrarbach). Für den Bereichhatte der Haupt- und Finanzausschuss bereits im Februar dieses Jahres beschlossen, die Artenschutzprüfung vorzuziehen.

Weiterlesen …

Wenn der Wespenbussard der Windkraft im Weg steht

Weiterlesen …

Wenn der Wespenbussard der Windkraft im Weg steht

Meschede. Es ist nicht so einfach, Atomkraftwerke abzuschalten und dafür Windräder aufzustellen. Möglicherweise ist da der Wespenbussard im Weg. Oder der Schwarzstorch. Oder das offene Landschaftsbild. Zwei Gutachten für das Stadtgebiet Meschede dokumentieren den Aufwand, der betrieben werden muss, bis sich Rotoren drehen.

Weiterlesen …

Diskussions- und Informationsveranstaltung 26.08.2014 in Bödefeld
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Diskussions- und Informationsveranstaltung 26.08.2014 in Bödefeld

„Windkraftkonzentrationszonen in Schmallenberg und Umgebung u.a. vor dem Hintergrund des Regionalplans“

Weiterlesen …

EEG erschwert Erholung – Windkraft versus Wellness

Weiterlesen …

EEG erschwert Erholung – Windkraft versus Wellness

Das Van-der-Falk-Resort in Linstow (Landkreis Rostock) ist mit 2.500 Betten einer der größten Ferienparks Deutschlands.

Weiterlesen …

Was vernünftig ist, ist auch erlaubt

Weiterlesen …

Was vernünftig ist, ist auch erlaubt

Seit geraumer Zeit setzen sich die Bürger aus allen Teilen des Landes für einen besseren Schutz der Menschen vor immer größeren Windkraftanlagen ein.

Seit geraumer Zeit setzen sich die Bürger aus allen Teilen des Landes für einen besseren Schutz der Menschen vor immer größeren Windkraftanlagen ein.

Weiterlesen …

Die Hybris der Energiewende-Technokraten

Weiterlesen …

Die Hybris der Energiewende-Technokraten

Zynisch und verblendet sind die Gutmenschen, die uns vor der Klimakatastrophe retten wollen – und stattdessen Wälder und Horizonte mit Windkraftanlagen zerstören, Felder und Wiesen mit Solarparks verwüsten. S

Weiterlesen …

Der Verlust der Stille

Weiterlesen …

Der Verlust der Stille

Mit Windrädern, Solarparks und Biogasanlagen verschwindet die friedliche Gegenwelt zu unseren technisch organisierten urbanen Lebensräumen.

Weiterlesen …

Reservekraftwerke werden Milliarden verschlingen

Weiterlesen …

Reservekraftwerke werden Milliarden verschlingen

Die Regierung verschweigt, was die Sicherung der Stromversorgung für den Fall kostet, dass zu wenig Wind weht und die Sonne kaum scheint. Schon jetzt zwingt der Ökostrom die Versorger zu riesigen Abschreibungen. Nun drohen den Stromverbrauchern weitere zig Milliarden, weil sie für Reservemeiler zahlen sollen.

Weiterlesen …

Das Märchen von den sinkenden Strompreisen

Weiterlesen …

Das Märchen von den sinkenden Strompreisen

Haushalte und Unternehmen müssen so viel Geld für Ökostrom bezahlen wie nie zuvor. Auch die geplante Reform bringt keine Entlastung. Für einen Familienhaushalt steigen die Kosten drastisch.

Weiterlesen …

Max Planck-Ökonom: „Energiewende grenzt an Selbstmord“

Weiterlesen …

Max Planck-Ökonom: „Energiewende grenzt an Selbstmord“

Führende Wirtschaftsexperten üben harsche Kritik an der Energiepolitik von Bundessuperminister Sigmar Gabriel. Der Wirtschafts-Standort Deutschland werde nicht nur geschwächt, die Energiewende grenze sogar an „Selbstmord“ und sei ein „unfassbar teurer Irrweg“.

Weiterlesen …

Ausgleich für den Wertverlust

Weiterlesen …

Ausgleich für den Wertverlust

Windparks und Freileitungen lassen Grundstückswerte sinken - ein Vorschlag für eine Entschädigungslösung

Weiterlesen …

Werterhalt der Immobilie im Mittelpunkt

Weiterlesen …

Werterhalt der Immobilie im Mittelpunkt

Ausbau von Windkraftanlagen: Haus & Grund erwartet Ausgleichsreglung für Wertverluste und klare Abstandsregelung

Weiterlesen …

Staatskraftwerk aus Angst vor Blackouts geplant

Weiterlesen …

Staatskraftwerk aus Angst vor Blackouts geplant

Dutzende Kraftwerke gehen vom Netz, weil sie nicht mehr rentabel sind. In Süddeutschland drohen im Winter Stromausfälle – weshalb es Planungen für den Bau eines ersten staatlichen Kraftwerks gibt.

Weiterlesen …

Keine Energiewende um jeden Preis

Weiterlesen …

Keine Energiewende um jeden Preis

Lokale Bürgerinitiativen gegen Windkraft haben sich in Schmallenberg zu einem landesweitem Bündnis zusammengeschlossen. Ihre Zentrale Forderung: Windradhöhe x 10 = Mindestabstand.

Weiterlesen …

Mitgliederversammlung 2014
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Mitgliederversammlung 2014

Die Resonanz der ersten öffentlichen Mitgliederversammlung des Vereins für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V. stieß nicht nur bei den eigenen Mitgliedern, sondern auch überregional auf große Resonanz. Nach einer kurzen Begrüßung und der Vorstellung des weiteren Ablaufs startete sofort der Gastredner Christian Müller.

Weiterlesen …

Wichtige Petition des Bundestages

Weiterlesen …

Wichtige Petition des Bundestages

Diese Petition verhindert die Bevorzugung von Windrädern in unserer Region. Bitte alle beim Bundestag registrieren und unterzeichnen.

Weiterlesen …

Gesundheitsbehörden geben zu: Das »Windrad-Syndrom« ist real

Weiterlesen …

Gesundheitsbehörden geben zu: Das »Windrad-Syndrom« ist real

Dr. Colette Bonner, Vertreterin der irischen Gesundheitsbehörden, hat davor gewarnt, dass bei Menschen, die in der Nähe von Windrädern leben, Gefahren für die körperliche und geistige Gesundheit bestehen.

Weiterlesen …

Protest mit 10.000 in Düsseldorf geplant

Weiterlesen …

Protest mit 10.000 in Düsseldorf geplant

Veranstaltungen der Windvernunft-Initiative / "Mit Trommeln und Plakaten" in Büren

Weiterlesen …

Regierungsberater wollen EEG abschaffen

Weiterlesen …

Regierungsberater wollen EEG abschaffen

25.02.2014  ·  Das wird Angela Merkel nicht gerne hören: Wissenschaftler raten, die Förderung von Ökostrom abzuschaffen. Sie helfe weder dem Klima, noch bringe sie technische Innovationen.

Weiterlesen …

Abgebranntes Windrad in Echtrop bleibt gefährlich

Weiterlesen …

Abgebranntes Windrad in Echtrop bleibt gefährlich

  ECHTROP -  Das am Freitagabend ausgebrannte Windrad soll am Dienstag oder Mittwoch dieser Woche näher inspiziert werden, sagte Hathumar Rustige vom „Windpark Wulfshof“ am Sonntag im Telefongespräch mit dem Anzeiger.

Nach dem Brand blieb von dem Gehäuse der Windkraftanlage nicht viel übrig, jetzt sollen Experten die Anlage in Augenschein nehmen und die weitere Vorgehensweise festlegen.

Weiterlesen …

Ziel: Windkraft vor Ort verhindern

Weiterlesen …

Ziel: Windkraft vor Ort verhindern

Bödefeld. Auf Einladung des Vereins für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg (VfUNS) haben sich kürzlich der Bezirksausschuss aus Bödefeld, die Ratsherren aus dem Rarbachtal und der Vorstand des Vereins zu einem Gedanken- und Meinungsaustausch getroffen. Thema waren die Windkraftkonzentrationszonen, die in der Region nördlich der Hunau von der Stadt Schmallenberg ausgewiesen werden sollen

Weiterlesen …

Mitgiederversammlung am 11.03.2014 im Montanushaus
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Mitgiederversammlung am 11.03.2014 im Montanushaus

Einladung zur Informations- und Mitgliederversammlung des

„Vereins für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V.“

Liebe Mitglieder und Interessierte, hiermit möchten wir Sie/Euch zu unserer

1. Mitgliederversammlung am Dienstag, 11.03.2014 ab 19:30 Uhr

in das Pfarrzentrum (Montanushaus) Bödefeld einladen.

 

Weiterlesen …

Gutachten sollen Klarheit bringen

Weiterlesen …

Gutachten sollen Klarheit bringen

Schmallenberg. Für die beiden potenziellen Windkraft-Flächen Bracht/Knüppelhagen und Habichtsscheid soll das Artenschutzgutachten vorgezogen werden. Die Kosten von jeweils rund 20 000 Euro übernimmt die Stadt Schmallenberg. Diesen überraschenden Schritt hat jetzt der Haupt- und Finanzausschuss beschlossen.

Weiterlesen …

Keine einsamen Kämpfer

Weiterlesen …

Keine einsamen Kämpfer

Neujahrsempfang Stadt Olsberg. Beim Neujahrsempfang der Stadt Olsberg und bei der letzten Ratssitzung spricht Bürgermeister Fischer im Hinblick auf Windkraftgegner pauschal von „miesen Stil“ in Leserbriefen und „Argumenten unter der Gürtellinie“. Wir müssen ernsthaft die Frage stellen, auf welcher Seite tatsächlich „mieser Stil“ vorliegt und unter der Gürtellinie argumentiert wird. Der Bürgermeister gibt sich in Einzelgesprächen immer sehr verständnisvoll, um bei nächster Gelegenheit auf seine Bürger einzuschlagen. Seitens des Bürgermeisters und der Stadtverwaltung wirft man mit Vokabeln wie „Transparenz“ und „stärkere Bürgerbeteiligung“ um sich, Begriffe, die uns in keinem Punkt weitergebracht haben.

Weiterlesen …

Gegner sehen darin ein Todesurteil für die Dörfer

Weiterlesen …

Gegner sehen darin ein Todesurteil für die Dörfer

200 Zuhörer kamen zur Bürgerversammlung in Elpe zum geplanten Bau von Windrädern.
Elpe. Das Thema Windkraft zieht wie eine steife Brise durch das gesamte Kreisgebiet. Der Protest der Bürger gegen die Anlagen wächst. Das wurde auch in Elpe deutlich, wo die Bürgerinitiative „Windflut Elpe“ zu einem Info-Abend eingeladen hatte.
„Windkraft – Todesurteil für unsere Dörfer“. Dieser Slogan prangte Donnerstagabend bei einer Info-Veranstaltung groß auf einem Transparent mit blinkenden Windrädern in der Elper Schützenhalle.

Weiterlesen …

Verein für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V. trifft Bezirksausschuss
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Verein für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V. trifft Bezirksausschuss

Am Do., 07.01.2014 trafen sich auf Einladung des Vereins für Umwelt- und Naturschutzverein Schmallenberg e.V. (VfUNS) der Bezirksausschuss aus Bödefeld, die Ratsherren aus dem Rarbachtal und der Vorstand des Vereins zu einem Gedanken- und Meinungstausch. Thema waren die Windkraftkonzentrationszonen, die in der Region nördlich der Hunau von der Stadt Schmallenberg ausgewiesen werden sollen.

Weiterlesen …

Existenzbedrohung für Pferdebetriebe durch Windkraftanlagen

Weiterlesen …

Existenzbedrohung für Pferdebetriebe durch Windkraftanlagen

Es sind inzwischen viele Pferdebetriebe von dieser Entwicklung betroffen, die um die Zukunft ihrer Existenz bangen müssen und den Kampf gegen eine übermächtige, rücksichtlose Windkraft – Lobby aus Behörden, Politik und Betreibern aufgenommen haben

Weiterlesen …

Windräder in Bestwig - Kein weiterer Platz mehr

Weiterlesen …

Windräder in Bestwig - Kein weiterer Platz mehr

Berlar. In Berlar entstehen derzeit drei neue Windräder. Damit sind sind nach Angaben von Bestwigs Gemeindepressesprecher Jörg Fröhling die Vorrangzonen, die die Gemeinde in der Vergangenheit ausgewiesen hat, erschöpft.

Die Anlagen, die momentan in Berlar entstehen, sind mit 138 Metern Höhe (samt Rotor) vergleichsweise klein und gesellen sich zu zwei weiteren Windrädern, die sich bereits seit Jahren auf der Fläche drehen. Eine weitere Vorrangzone gibt es im Bereich Eismecke zwischen Ramsbeck und Wasserfall. Dort ragen drei der Kolosse in den Himmel.

Weiterlesen …

Hans Werner Sinn - Energiewende ins Nichts am 16.12.2013
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Hans Werner Sinn - Energiewende ins Nichts am 16.12.2013

Hans Werner Sinn erläutert die Risiken und Gefahren einer politisch getriebenen Energiewende ohne ingenieurwissenschaftliche "Produktreife" und basisökonomischen Verstand im Hinblick auf rechtliche, volkswirtschaftliche und grundarithmetische Differenzen.

Weiterlesen …

Verblasenes Anlagekapital

Weiterlesen …

Verblasenes Anlagekapital

Viele Jahre ist die Windenenergie deutlich überschätzt worden. Kaum ein Windpark bringt die Erlöse, die den privaten Investoren versprochen wurden.

Weiterlesen …

Gutachten zerstört Hoffnung auf sinkende Strompreise

Weiterlesen …

Gutachten zerstört Hoffnung auf sinkende Strompreise

Superminister Sigmar Gabriel will die Kosten der Energiewende unter Kontrolle bekommen – und die EEG-Umlage deutlich senken. Doch dieses Vorhaben ist eine Illusion, wie ein Gutachten zeigt. Von

Weiterlesen …

Informationsveranstaltung in Elpe
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Informationsveranstaltung in Elpe

Einladung
zur Infoveranstaltung zum
Thema Windkraft
Donnerstag, den 16.01.2014 um 18.30 Uhr
in der Schützenhalle Elpe
Industriewindkraftanlagen rund um Elpe
und im Sauerland
Das geht uns alle an!

Zum Thema referieren
Martin Peters (Ing. Elektrotechnik) - Tourismus/ Natur/ Immobilien
Georg Wüllner (Physiotherapeut) - Gesundheit/ Lärm/ Infraschall
Jürgen Schröder (Energietechniker) - Wirtschaftlichkeit
Christian Müller (Präsident d. Landgerichts (a.D.)) - Rechtliches

Die Veranstaltung organisiert die Bürgerinitiative Windflut Elpe in
Zusammenarbeit mit dem Verein für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg!
Kontakt Windflut Elpe: Didi Burmann 0171/3155608, Bettina Knoche 0173/8615472

Weiterlesen …

Sind 100 % NIE (Neue Instabile Energien) zur Stromversorgung eines Industrielandes sinnvoll machbar?

Weiterlesen …

Sind 100 % NIE (Neue Instabile Energien) zur Stromversorgung eines Industrielandes sinnvoll machbar?
Der Koalitionsvertrag der Großen Koalition bestätigt erneut die Absicht der Politik die Energiewende zu beschleunigen und die Umstellung auf die NIE verstärkt voranzutreiben. Das veranlasst unseren Autor den Dipl. Ingenieur Hartmut Huene (EIKE) sich die bisherigen Stromlieferungen des gigantischen Aufbaus von NIE Anlagen genauer anzusehen, und diese auf die Zukunft zu projizieren. Was wäre wenn? So heißt die Frage, die er mit Akribie und Sachverstand zu beantworten versucht. Wie würde die Stromversorgung in Deutschland ab dem Jahre 2030 bei den projizierten NIE Anteilen von 60-80- gar 100 % (bis 2050) aussehen?

Weiterlesen …

Der Windenergie die Flügel stutzen

Weiterlesen …

Der Windenergie die Flügel stutzen

von Elmar Reuter

Es ist an der Zeit, sich in Sachen Ausbau der Windenergie im Sauerland erneut zu Wort zu melden. Angesichts dessen, was uns in unserem Lebensraum mit den Ausbauplänen von unterschiedlichen Akteuren zugemutet werden soll, will dieser Beitrag dazu dienen, die Sauerländer aufzurütteln, um sich in die Bauleitplanverfahren-Verfahren der Kommunen einzubringen und sich für diesen Fall und die öffentliche Diskussion mit Argumenten zu versehen. Denn beileibe nicht alles, was unter dem Deckmantel der nationalen Energiewende betrieben wird, ist von Wertschätzung und Vernunft geprägt.

Weiterlesen …

Rückbau von Windrädern finanziell riskant

Weiterlesen …

Rückbau von Windrädern finanziell riskant

NEUMARKT - Der Öko-Strom lässt bei vielen Investoren und Grundstückseigentümern die Euro nur so sprudeln, doch dem Goldrausch kann auch arge Katerstimmung folgen — wenn ein Landbesitzer etwa für den Abriss eines Windrades zur Kasse gebeten wird. Einiges deutet darauf hin, dass nicht wenige Betroffene das Problem unterschätzen.

Weiterlesen …

Windenergie schaffft keine Versorgungssicherheit
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Windenergie schaffft keine Versorgungssicherheit

Im Sommer 2013 wurde ein Interview mit Dr.-Ing. Detlef Ahlborn geführt, dem Technologieexperten von Vernunftkraft.de.
Anlass war der Film "Das geht uns alle an", der sich gegen ein geplantes Windparkprojekt in Laubach/Grünberg (Vogelsberg) richtet. Das Gespräch mit Herrn Ahlborn war sehr aufschlussreich und viel ergiebiger, als ich es dann in den Film einbauen konnte. Für alle, die sich für das genaue Herleiten seiner Thesen interessieren, ist die Langfassung des Gesprächs aber sehr zu empfehlen. Er erzählt so spannend und allgemein verständlich, dass man seinen Gedankengängen gerne folgt. Viel Spaß und gute Informationsaufnahme beim Anschauen.

Weiterlesen …

Wie Windräder die Umwelt zerstören

Weiterlesen …

Wie Windräder die Umwelt zerstören

12.12.2013 ·  Die Windkraft gilt vielen als Zukunftstechnologie. Doch die gutgemeinte ökologische Energiegewinnung vernichtet Kulturlandschaften und stärkt unfreiwillig die Kohlekraftwerke.

Von Oskar Lafontaine

Weiterlesen …

Brüssel will gegen Ökostrom-Rabatte vorgehen

Weiterlesen …

Brüssel will gegen Ökostrom-Rabatte vorgehen

Die EU-Kommission zieht gegen das Ökostrom-Fördersystem in Deutschland zu Felde und stellt damit die zentrale Säule der Energiewende infrage. Die Brüsseler Behörde halte die Regeln für wettbewerbsverzerrend und leite daher ein Beihilfeverfahren ein, heißt es in einem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden Entwurf eines Schreibens von Kommissar Joaquin Almunia an die Bundesregierung.

Weiterlesen …

„Mangel an ästhetischem Empfinden“

Weiterlesen …

„Mangel an ästhetischem Empfinden“

Linken-Fraktionschef Lafontaine fordert Stopp des Windkraft-Ausbaus und spricht von „kultureller Barbarei“

In Merzig hat der Stadtrat dem Bau eines Windparks zugestimmt, nun wollen die Franzosen direkt bei Biringen (Rehlingen-Siersburg) noch neun Windräder dazu setzen. Diese Massierung ruft nicht nur Anwohner, sondern auch die Initiatoren von „Steine an der Grenze“ auf den Plan. Die Linke im Landtag stellt sich an die Seite der Windkraftgegner. SZ-Redakteurin Cathrin Elss-Seringhaus sprach mit Fraktionschef Oskar Lafontaine. (Veröffentlicht am 31.10.2013)

Weiterlesen …

Regionalbündnis Windvernunft
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Regionalbündnis Windvernunft

 

Offener Brief an die Ministerpräsidentin des Landes NRW, Frau Hannelore Kraft
den Minister für KULNV, Herrn Johannes Remmel
den Minister für BWSV, Herrn Michael Groschek
die Fraktionen im Landtag und die Mitglieder des Landestages

Weiterlesen …

Oettinger kritisiert Koalitionsvertrag

Weiterlesen …

Oettinger kritisiert Koalitionsvertrag

Brüssel EU-Energiekommissar Günther Oettinger hat die im Koalitionsvertrag angekündigte Revision des deutschen Energierechts als „zu zaghaft“ kritisiert. „Die Koalitionsvereinbarung reicht nicht aus, um die Strompreise auf einem vertretbaren Niveau zu stabilisieren. Und sie stellt auch nicht sicher, dass europäisches Wettbewerbsrecht eingehalten wird“, sagte Oettinger im Interview mit dem Handelsblatt (Mittwochausgabe).

Weiterlesen …

Dänemark – Gesundheitsschutz vor Schallemissionen

Weiterlesen …

Dänemark – Gesundheitsschutz vor Schallemissionen

Das dänische Ministerium für Gesundheit und Vorsorge beauftragte bereits im Sommer dieses Jahres die Organisation zur Krebsbekämpfung „Kræftens Bekæmpelse" mit der Leitung einer Untersuchung zu den Auswirkungen von Schallemissionen auf die Gesundheit der Anwohner von Windkraftwerken. Die Untersuchung soll von den drei relevanten Ministerien finanziert werden: Von dem dänischen Umweltministerium, dem Ministerium für Gesundheit und Vorbeugung und dem Klima- und Energieministerium.

Weiterlesen …

Union und SPD begraben die Energiewende

Weiterlesen …

Union und SPD begraben die Energiewende
Es ist nur ein Satz im Koalitionsvertrag, aber er könnte das Ende der Energiewende bedeuten. Union und SPD wollen die Branche zu Geschäften mit Konzernen wie RWE zwingen.

Weiterlesen …

WK-Betreiber wird verurteilt, 1 Mio. Dollar für die Tötung einer geschützten Adlerart zu zahlen

Weiterlesen …

WK-Betreiber wird verurteilt, 1 Mio. Dollar für die Tötung einer geschützten Adlerart zu zahlen

Mit Dank an Volker Naumann!

23.11.2013

In den USA will eine Windenergiefirma eine Geldstrafe von einer Million Dollar (rund 740.000 Euro) zahlen, weil in ihren Windrädern 14 Steinadler umgekommen sind. Das Unternehmen Duke Energy aus Charlotte in North Carolina gab eine Einigung mit den Behörden bekannt, nach der es sich eines Verstoßes gegen das Gesetz zum Schutz von Zugvögeln schuldig bekennen werde.

Der Tod der Steinadler, der sich über einen Zeitraum von drei Jahren erstreckt, werde als Ordnungswidrigkeit behandelt. Es ist die erste Geldstrafe im Zusammenhang mit Vogeltod in Windrädern seit Amtsantritt von Präsident Barack Obama 2008. Obamas Regierung setzt sich für den Ausbau emissionsfreier Windenergie ein.
Studie listet tote Vögel auf

Einer Studie von staatlich angestellten Biologen zufolge sind seit 2008 in zehn US-Staaten mindestens 67 Stein- und Weißkopfseeadler in Windkraftanlagen umgekommen.

Weiterlesen …

Das Oberste Gericht stellt fest: Hausbesitzer in der Nähe von WKA erleiden 'irreparable physische und psychische Schäden'
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Das Oberste Gericht stellt fest: Hausbesitzer in der Nähe von WKA erleiden 'irreparable physische und psychische Schäden'

With many thanks to Lilli-Ann!

BARNSTABLE (22. November)
Ein großer Sieg für die Anwohner von Windkraftanlagen in Falmouth: Der Richter am Oberen Verwaltungsgericht Christopher J. Muse erließ heute die einstweilige Verfügung, die Betriebsstunden der WKA stark zu reduzieren.
Das Gericht befand, dass die Antragsgegner in diesem Fall "ein erhebliches Risiko irreparabler physischer und psychischer Schäden erleiden, wenn die einstweilige Verfügung nicht gewährt wird."
Mit heutigem Urteil müssen zwei Windkraftwerke von 19.00 bis 07.00 Uhr von Montag bis Samstag, sowie ganztägig am Sonntag, Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr, mit sofortiger Wirkung abgeschaltet werden.

Weiterlesen …

Ökostrom-Ausbau soll billiger werden

Weiterlesen …

Ökostrom-Ausbau soll billiger werden

Angesichts steigender Preise im Zuge der Energiewende haben Union und SPD einen radikalen Umbau der Ökostrom-Förderung beschlossen. "Es ist die größte Umgestaltung des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) seit seiner Einführung", sagte Umweltminister und Unions-Verhandlungsführer Peter Altmaier nach der letzten Runde der Energiegespräche.

Weiterlesen …

Aus Bürgerinitiative wird offiziell ein Verein

Weiterlesen …

Aus Bürgerinitiative wird offiziell ein Verein

Die „Kritischen Bürger Bödefeld“ haben als Bürgerinitiative in den vergangenen Monaten immer wieder von sich Reden gemacht. Um in der Diskussion um Windkraftvorrangzonen im Stadtgebiet Schmallenberg – genauer gesagt im Raum Bödefeld und im Rarbachtal – besser aufgestellt zu sein, haben sie jetzt einen Verein gegründet. Bereits 70 Mitglieder hat dieser. Unsere Zeitung hat mit den Vorsitzenden Martin Peters und Michael Schift über das weitere Vorgehen gesprochen.

Weiterlesen …

Gründungsversammlung ein voller Erfolg
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Gründungsversammlung ein voller Erfolg

Am 07.11.2013 haben über 80 Personen an der gründungsversammlung des Vereins für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V. teilgenommen.

Weiterlesen …

Energieagentur fordert Ende der Sonderförderung

Weiterlesen …

Energieagentur fordert Ende der Sonderförderung

Kanzlerin Angela Merkel will nach der Bundestagswahl das Erneuerbare-Energien-Gesetz reformieren. Der Chef der Deutschen Energie-Agentur schlägt einen extremeren Weg vor: „Das EEG sollten wir abschaffen.“

Weiterlesen …

Bürgerfriede ist kein Ausschlusskriterium

Weiterlesen …

Bürgerfriede ist kein Ausschlusskriterium

Marsberg. Auf den Zuhörerrängen saßen Windkraftbefürworter und Bürgerinitiativler, die sich und ihre Umwelt von noch mehr Windenergieanlagen vor der Haustür bedroht fühlen. Auch sie wollten hören, was der Rechtsbeistand der Stadt Marsberg, Dr. Gronemeyer, am Dienstag dem Planungsausschuss in Bezug auf die aktuelle geänderte Rechtssprechung bei der Abgrenzung von Konzentrationsflächen für Windkraft zu sagen hatte.

Weiterlesen …

EU-Parlament erschwert Windrad-Neubau

Weiterlesen …

EU-Parlament erschwert Windrad-Neubau

Das Europäische Parlament hat Umweltschutzauflagen für Bauprojekte verabschiedet, die den Neubau von Windrädern stoppen könnten. Teil der sogenannten Umweltverträglichkeitsprüfung soll danach künftig auch eine „Abschätzung der optischen Auswirkungen“...

Weiterlesen …

Gründungsversammlung
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Gründungsversammlung

Die momentan noch lose organisierten Mitglieder der Bürgerinitiative „Kritische Bürgerinnen und Bürger Bödefeld“ gründen am 07.11.2013 den „Verein für Umwelt- und Naturschutz Schmallenberg e.V..

Weiterlesen …

Windkraftkonzentrationszonen in Schmallenberg
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Windkraftkonzentrationszonen in Schmallenberg

Wo liegen eigentlich die Windkraftkonzentrationszonen um das Rarbachtal und um Bödefeld Freiheit und Land? Andreas hat sich die Mühe gemacht und alle uns bekannten Gebiete eingezeichnet.

Weiterlesen …

Das neue Natursterben
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Das neue Natursterben

Ohne menschliche Eingriffe wäre Deutschland immer noch von dichten Laubwäldern bedeckt; durch Unterholz und Farne bräche gelegentlich eine Rotte Wildschweine, in den Wipfeln wäre keine Ruh’.

Weiterlesen …

NRW erlaubt bis zu 200 Meter hohe Windräder im Wald
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

NRW erlaubt bis zu 200 Meter hohe Windräder im Wald

DÜSSELDORF. NRW bricht mit einem Tabu und will bis zu 200 Meter hohe Windräder im Wald erlauben. In Nadelwäldern sollen außerhalb von Schutzgebieten mehr als 2000 Windräder gebaut werden. Nach Angaben von Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) stehen private Investoren Schlange.

Weiterlesen …

NRW erlaubt bis zu 200 Meter hohe Windräder im Wald
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

NRW erlaubt bis zu 200 Meter hohe Windräder im Wald

DÜSSELDORF. NRW bricht mit einem Tabu und will bis zu 200 Meter hohe Windräder im Wald erlauben. In Nadelwäldern sollen außerhalb von Schutzgebieten mehr als 2000 Windräder gebaut werden. Nach Angaben von Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) stehen private Investoren Schlange.

Weiterlesen …

Antwort "Offener Brief"
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Antwort "Offener Brief"

Sehr geehrte Herren,

wir bedanken uns für Ihr Schreiben, in dem Sie uns um eine Stellungnahme zum o.g. Thema bitten. Für unsere Antwort haben wir auch den örtlich für Sie zuständigen Landtagsabgeordneten Klaus Kaiser hinzugezogen.
Wir teilen Ihre Sorge, dass ein ungesteuerter Ausbau von Windkraftanlagen das Potenzial hat, vieles von dem zu zerstören, für das sich die Menschen in dieser Region seit Generationen einsetzen. Die Gründung der Bürgerinitiativen trägt diesen Befürchtungen Rechnung und wird von uns begrüßt. Nur wer sich organisiert und einsetzt, kann auch Einfluss ausüben.

Weiterlesen …

Ballondemonstration in Oberrarbach
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Ballondemonstration in Oberrarbach

Hallo zusammen,

 was lange währt wird endlich gut. (Hoffentlich hält sich das Wetter auch dran !)

Wir wollen am kommenden Sonntag, 13.10.2013 ab 13.30 Uhr die Demonstration mit dem Wetterballon

In Oberrarbach starten.

Ihr seid herzlich zu dieser Demonstration nach Oberrarbach eingeladen !

Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt !

Weiterlesen …

Abstimmung in Bödefeld
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Abstimmung in Bödefeld

Vielen Dank für die Teilnahme an der Abstimmung.

Vorerst ist die Abstimmung beendet und wir haben die Unterschriften dem Stadtrat und dem Bürgermeister übergeben. Die Reaktion -besonders des Stadtrates - war ernüchternd. Wir überlegen uns gerade eine angemessene Reaktion.

 

Weiterlesen …

„Offener Brief“ - keine Antwort
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

„Offener Brief“ - keine Antwort

Am 04.09. wurde den CDU-Politikern folgender "Offener Brief" per Mail übermittelt. Herr Kerkhoff (MdL der CDU) meldete sich per Mail mit der Absicht einer gemeinsamen Stellungnahme mit dem MdB Herrn Prof. Dr. Sensburg. Eine Stellungnahme liegt uns bis heute leider nicht vor.

Weiterlesen …

Leserbrief WP von M. Meyer
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Leserbrief WP von M. Meyer

In den letzten Monaten gab es eine Reihe von Veröffentlichungen in Sachen Windkraft, meist von Gegnern wie mir, die ihre Sorgen, Nöte und Bedenken zum Ausdruck bringen wollten und die trotz überwältigendem Zuspruchs aus der Bevölkerung meinem subjektiven Empfinden nach von allen im Rat der Stadt Schmallenberg vertretenen Parteien, mit Ausnahme der BfS, nicht erst genommen oder in akzeptabler Weise beachtet werden.

Weiterlesen …

Offener Brief an Prof. Dr. Sensburg und Matthias Kerkhoff
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Offener Brief an Prof. Dr. Sensburg und Matthias Kerkhoff

Am 04.09.2013 wurde den CDU-Politikern folgender "Offener Brief" per Mail übermittelt.

Weiterlesen …

„Attraktivität sinkt dramatisch“
(Kommentare: 0)
„Attraktivität sinkt dramatisch“

 HIER geht es zum Artikel der Westfalenpost

3. Leserbrief Kritische Bürgerinnen und Bürger
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

3. Leserbrief Kritische Bürgerinnen und Bürger

Windkraft zerstört Tourismus und Eigentum

Zitat aus gemeinsamer Stellungnahme Sauerländer Heimatbund, SGV und Sauerland-Tourismus (26. Juli 2011): „.…gibt es auch negative Aspekte, die vor allem in der Sauerländischen Mittelgebirgslandschaft verheerende Auswirkungen haben können“

Weiterlesen …

Leserbrief, Dr. Köhne Meschede
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Leserbrief, Dr. Köhne Meschede

Wann werden sie es zugeben?

unsere Gemeinden durchlaufen gerade die Planungsphase für neue Großwindanlagen,

die vom Gesetzgeber gegenüber anderen Energieerzeugern bevorzugt werden mit der todernsten Begründung, sie würden langfristig irgendwie für kühleres Wetter sorgen.

Weiterlesen …

2. Leserbrief der Kritischen Bürger - Originalfassung
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

2. Leserbrief der Kritischen Bürger - Originalfassung

Dorfversammlung Altenfeld

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Twente,

als Teilnehmer an der Dorfversammlung in Altenfeld zu o.g. Thematik können wir Ihren Artikel auf Seite 2 im Kurier vom 17.03.2013 leider so nicht stehenlassen.

Es ist dort von reger Diskussion die Rede und dass Alles an Für und Wider auf den Tisch gekommen sei. Dies haben wir wenigen Teilnehmer aus Bödefeld vollkommen anders erlebt:

Weiterlesen …

Positives Votum für Windräder
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Positives Votum für Windräder

Schönes Wort: Windkraftkonzentrationszone - es nimmt also Gestalt an. Schmallenberg und Winterberg sind sich einig.

Weiterlesen …

1. Leserbrief der Kritischen Bürger Bödefeld Freiheit und Land erschienen
(Kommentare: 0)
1. Leserbrief der Kritischen Bürger Bödefeld Freiheit und Land erschienen

Industrie-Windkraftanlagen: Schmallenberger Stadtvertreter haben entschieden Bödefeld - Freiheit und Land am Scheideweg?

Saalhausen wehrt sich gegen 15-20 Anlagen
(Kommentare: 0)
Saalhausen wehrt sich gegen 15-20 Anlagen

AuchBödefeld Freiheit und Land drohen akut 20 Anlagen, zukünftig noch mehr?

 Zur Bürgerinitative Saalhauser Berge geht es HIER

 Hinweis: Grönebach und Niedersfeld haben sich erfolgreich gegen die Anlagen gewehrt. Warum sollen es die Bürgerinitative Saalhauser Berge und die Kritischen Bürger Bödefeld nicht auch schaffen?

Olsberg weist sieben Flächen für Windkraftanlagen aus
(Kommentare: 0)
Olsberg weist sieben Flächen für Windkraftanlagen aus

- wie vermutet auch das Gebiet um "Altenfeld".

Siehe auch Artikel in der Westfalenpost: HIER

 

Die Befürchtung, dass sich die Industrieanlagen um Bödefeld konzentrieren nimmt Gestalt an.

Winterberg weist voraussichtlich nur Flächen in Altenfeld aus.
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Winterberg weist voraussichtlich nur Flächen in Altenfeld aus.

Die Flucht in die Randgebiete der Gemeinden beginnt: Nach Schmallenberg jetzt auch Winterberg. Die Konzentration um Bödefeld Freiheit und Land beginnt.

Weiterlesen …

Windkraft bringt Immobilienpreise in Turbulenzen

Weiterlesen …

Windkraft bringt Immobilienpreise in Turbulenzen

Vor fünf Jahren hatte die Familie umgerechnet 200.000 Euro für ihr neues Haus bezahlt. Als sie es jetzt verkaufen musste, war kein Interessent bereit, mehr als 150.000 Euro zu bieten. Der Grund für den drastischen Preisverfall: 40 Meter hohe stählerne Windmühlen in unmittelbarer Nachbarschaft. Für Wolfgang Grasse, Makler in Oldenburg und Vorsitzender des Rings Deutscher Makler in Niedersachsen, kein Einzelfall: Immobilien in der Nähe von Windkraftanlagen (WKA) "können derzeit nur mit Preisabschlägen von bis zu 20 Prozent veräußert werden".

Weiterlesen …

Beeinflussen Windräder den Wert meiner Immobilie(n)?
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Beeinflussen Windräder den Wert meiner Immobilie(n)?

Diese Frage haben wir uns auch gestellt und wenn man sich mit dem Thema noch nicht so intensiv beschäftigt hat, sieht man diese Gefahr erst mal gar nicht so dramatisch.
Schaut man aber genauer hin wird deutlich, dass der Verkehrswert von Immobilien und Grundstücken massiv beeinträchtigt wird, was durch Studien von Immobilienmaklern bestätigt wird.
Hier wird, durch die Errichtung von Windkraftanlagen mit Einfluss auf Wohngebiete, von Wertverlusten in Höhe von 20 – 30 % ausgegangen. Im Einzelfall kann dies sogar zur völligen Unverkäuflichkeit führen.

Weiterlesen …

http://ais.badische-zeitung.de/piece/03/eb/1e/ba/65740474-p-590_450.jpg
Anleger klagen gegen Freiburger Windkraft-Gesellschaft

Weiterlesen …

Anleger klagen gegen Freiburger Windkraft-Gesellschaft

Die Windanlagen in Südbaden bringen durchweg nicht den erhofften Ertrag. Die Ausschüttungen sind bescheiden. Nun gehen einige Anleger der Freiburger Regiowind Kommanditgesellschaft vor Gericht gegen die Geschäftsführung vor.

Weiterlesen …

Fachvortrag Infraschall
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Fachvortrag Infraschall

AUFKLÄRUNG für BETROFFENE und HILFESTELLUNG für INFOVERANSTALTUNGEN bietet das FOLGENDE VIDEO von GEGENWIND VOGELSBERG in HESSEN zum THEMA GESUNDHEITLICHE GEFAHREN durch WKA insbesondere durch emittierten INFRASCHALL.

Weiterlesen …

Windkraftwerke sind gefährlich für die menschliche Gesundheit
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Windkraftwerke sind gefährlich für die menschliche Gesundheit

Windkraftanlagen, die heute in ländlichen Räumen errichtet werden, erzeugen beträchtlich Infraschall. Das ist ein Geräusch mit einer sehr niedrigen Frequenz (Schallwellen von unter 20 Hz pro Sekunde), welches man nicht hören kann. Dennoch kann das Ohr das Geräusch wahrnehmen und kann als Folge Auswirkungen auf den menschlichen Körper erzeugen. Diese Auswirkungen sind für einige Menschen sehr negativ. Der Effekt ähnelt dem, von ultraviolettem Licht (UV-Strahlen) auf das Auge. Wir können das Licht nicht sehen aber wir alle merken, dass es uns tiefgreifend schaden und Sonnenbrand, Photokeratitis (Schneeblindheit) und grauen Star auslösen kann. Bei UV Licht kann man aber schadhafte Auswirkungen auf unseren Körper durch den Gebrauch von Sonnencreme und Augenschutz vermeiden.

Weiterlesen …

Windkraft „strahlt“ auch – über die gesundheitlichen Gefahren durch Infraschall
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Windkraft „strahlt“ auch – über die gesundheitlichen Gefahren durch Infraschall

INFRASCHALL
Artikel 2 GG – Jeder Mensch hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit
Windkraft „strahlt“ auch – über die gesundheitlichen Gefahren durch 1. Infraschall, 2. Tieffrequente Geräusche:
(...)
Windkraft ist erneuerbare Energie, aber Windkraft wird problematisch, wo natürliche Lebensräume gestört werden, und für Menschen gefährlich, wenn Abstandregeln bei der Standortwahl nicht eingehalten werden. Die Hauptgefahr geht von den permanenten
Infraschall-Emissionen der großen Megawattanlagen aus, sowohl von Infraschall hoher Stärke (Auswirkungen bis etwa 1,5 km Entfernung) als auch von Infraschall niedriger Stärke (Auswirkungen bis etwa 10 -15 km Entfernung).

Weiterlesen …

Widerstand aus Bödefeld wächst

Weiterlesen …

Widerstand aus Bödefeld wächst

Schmallenberg. Das Thema Windkraft nimmt weiter Fahrt auf. Der Widerstand aus Bödefeld ist groß – und er wächst. Dennoch hat sich der Rat mit drei Gegenstimmen und einer Enthaltung für die weitere Betrachtung der Flächen Habichtsscheid und Bracht/Knüppelhagen (beide bei Bödefeld) entschieden und für die Änderung des Flächennutzungsplans gestimmt.

Weiterlesen …

Klares Votum aus Bödefeld an den Bürgermeister überreicht

Weiterlesen …

Klares Votum aus Bödefeld an den Bürgermeister überreicht

Die Bürgerinitiative „Kritische Bürger Bödefeld Freiheit und Land“ hat gestern ein klares Votum an den Bürgermeister überreicht. Bei einer Bürgerversammlung und einer Umfrage im Internet haben sich mehr als 96 Prozent der Bödefelder gegen Windkraftanlagen in Bödefeld ausgesprochen.

Weiterlesen …

„Entscheidung nicht mit Füßen treten“

Weiterlesen …

„Entscheidung nicht mit Füßen treten“

Zustimmung des Stadtrates der Stadt Schmallenberg zur beabsichtigten Ausweisung und Errichtung von Windkraftanlagen im Randzonenbereich Bödefeld und Oberrarbach. Vor einem Jahr wurde in der Bödefelder Schützenhalle eine erste Informationsveranstaltung seitens der Stadt Schmallenberg zur geplanten Errichtung und Ausweisung von Windvorrangflächen rund um Bödefeld abgehalten.

Weiterlesen …

Deutliches Ergebnis bei Umfrage

Weiterlesen …

Deutliches Ergebnis bei Umfrage

Bödefeld. 96 Prozent der befragten Bödefelder sind gegen die Errichtung von Windkraftanlagen vor Ort. Das hat eine Umfrage ergeben, die die Bürgerinitiative „Kritische Bürger Bödefeld Freiheit und Land“ am Donnerstagabend bei einer Bürgerversammlung organisiert hatte.

Weiterlesen …

„Manche Aussage ist einfach nur falsch“

Weiterlesen …

„Manche Aussage ist einfach nur falsch“

Windparks. Anscheinend rechtfertigt die Energiewende fast alle Tricks, um Bürgern große Windparks vor die Nase zu setzten! Wendet auch Schmallenberg ganz bewusst eine bestimmte Taktik an?

Weiterlesen …

„Wer ersetzt uns den Schaden?“

Weiterlesen …

„Wer ersetzt uns den Schaden?“

Windkraftanlagen. Hoch hinaus ragen sollen sie, die geplanten Industrie-Windkraftanlagen. 190 Meter hoch! Drehen sollen sie sich in erdrückender Nähe von Bödefeld am Habichtsscheid (im Grenzbereich zu Winterberg, Bestwig und Olsberg) und auf dem Gebirgszug Bracht/Knüppelhagen (bei Oberrarbach, Gellinghausen, Rimberg, Dornheim, Westernbödefeld).

Weiterlesen …

Windkraft in Bödefeld

Weiterlesen …

Windkraft in Bödefeld

Die Planungen zur veränderten Flächennutzung der Gebiete "Habichtscheid" und "Bracht/Knüppelhagen" sorgen unter den Einwohnern in Bödefeld und Umgebung weiterhin für regen Gesprächsstoff.

Weiterlesen …

Wildwuchs unbedingt vermeiden

Weiterlesen …

Wildwuchs unbedingt vermeiden

Schmallenberg.
Das Thema Windenergie und damit die Suche nach geeigneten Vorrangzonen beschäftigt Politik, Verwaltung und Bürger seit mehr als einem Jahr intensiv. Die Frage, wie denn die Touristiker zur Windenergie stehen, stand in der jüngsten Ratssitzung im Raum. Unsere Zeitung hat bei Tourismusdirektor Hubertus Schmidt nachgefragt.

Weiterlesen …

Schwierige Suche nach Windrad-Standorten

Weiterlesen …

Schwierige Suche nach Windrad-Standorten

Im Grundsatz sind sich die Parteien heute einig: Wer aus Kernkraft und Kohle aussteigen will und eine noch höhere Abhängigkeit von Energie-Importen ablehnt, muss vor allem auf Windstrom setzen.

Weiterlesen …

Protokoll des Bödefelder Bezirksausschusses

Weiterlesen …

Protokoll des Bödefelder Bezirksausschusses

Weiterlesen …

Vorstellung der Bosch&Partner - unser Kommentar
(Kommentare: 0)

Weiterlesen …

Vorstellung der Bosch&Partner - unser Kommentar

Diese Aussage ist ja schon fast verachtend gegenüber den Einwohnern von Bödefeld Freiheit und Land - da wir schon belastet sind, sind wir nicht so empfindlich. Nach dem Motto: Nimm dem Armen das Geld ab, er hat ja gelernt mit wenig auszukommen.

Weiterlesen …

Vorstellung der Bosch&Partner Studie im Stadtrat - Protokoll

Weiterlesen …

Vorstellung der Bosch&Partner Studie im Stadtrat - Protokoll

Weiterlesen …

Kontroverse um Windkraft

Weiterlesen …

Kontroverse um Windkraft

Rund 200 Bürger aus Bödefeld und den Nachbargemeinden waren in die Bödefelder Schützenhalle gekommen, um sich über die geplante Vorgehensweise zur Nutzung der Windenergie im Stadtgebiet Schmallenberg zu informieren.

Weiterlesen …

Konzentration hat oberste Priorität

Weiterlesen …

Konzentration hat oberste Priorität

Schmallenberg. Mit dem Windenergieerlass der Landesregierung ergeben sich neue Möglichkeiten – auch für Schmallenberg. Windenergieanlagen können jetzt auch auf Waldflächen errichtet werden. Die Klimakommune Schmallenberg möchte neben den bestehenden Vorrangzonen zusätzliche Flächen ausweisen. Darüber sprach unsere Zeitung mit Klimamanager Helmut Hentschel.

Weiterlesen …

Untersuchung ist der erste Schritt

Weiterlesen …

Untersuchung ist der erste Schritt

Bödefeld/Oberkirchen. Windkraftanlagen - wie würde das aussehen? Nach der von der Bundesregierung beschlossenen Energiewende und dem neuen Windenergie-Erlass der Landesregierung NRW wird aktuell auch das Schmallenberger Stadtgebiet im Rahmen einer Masterarbeit auf seine Eignung für die Windkraftnutzung untersucht.

Weiterlesen …